Welpenflut / Update 07. Dezember 2020

Liebe Mirafreunde,

trotz der vielen Kastrationsaktionen die wir durchführen, gibt es immer noch viele Welpen in unserer Gegend.


Es werden auch immer wieder Welpen in Kartons vor die Tür vom Tierheim gestellt. Dies sind dann schon die besseren Hundeaussetzer, sie hoffen, dass die Hunde bei uns eine Zukunft haben und versorgt werden.

 Hier war sogar etwas Heu drin. Die Nächte sind ja schon sehr kalt.

Einer der vier Welpen ist leider trotz Behandlung gestorben. Er war voller Parasiten.

Auch von dieser Gruppe ist schon ein Welpe gestorben. Dieser war schon zu schwach und völlig dehydriert. Dem Welpe mit der Braunüle geht es schon wieder besser.  Er wird aber immer noch behandelt.

Diese ziemlich traumatisierten Welpen wurden von Hundefängern brutal eingefangen. Sie sind nun bei unserem Tierarzt und kommen morgen zu uns.

Diese Welpen lebten alle auf der Straße und sind nun auch bei uns.

Hier ihre Ankunftskiste.

Dieser kleine Welpe wurde von anderen Hunden gebissen. Auch er lebte auf der Straße. Er kam nun zur Behandlung zum Tierarzt und wird dann zu uns ins Tierheim gehen.

Der Welpe muss leider nun auch in die Klinik.  Er war so verwurmt, dass er nach der Entwurmung  durch die große Menge an abgestorbenen Würmern in sich, nun behandelt werden muss. Wir hoffen, er schafft es.

Das sind nur ein paar Beispiele vom täglichen Alltag im Tierheim. Gerade Welpen sind sehr kostenintensiv. Wir müssen diese sehr oft entwurmen. Flöhe haben die meisten Hunde sowieso. Sie bekommen Puppyimpfungen und später die normalen Impfungen. Welpenfutter ist sehr viel teurer und sie brauchen auch viel Futter, da Hunde ja sehr schnell wachsen.

Und dann immer wieder die Krankheiten, durch Verwurmungen oder auch durch Parvovirose. Deshalb schaffen es auch nicht alle Welpen auf unsere Webseite.

Bitte helfen Sie uns die vielen Welpen durchzubringen und auch sie gut medizinisch behandeln zu können, wenn sie krank werden.

Spenden bitte mit dem Betreff „Welpenhilfe“ auf unser Vereinskonto:

Mira Tierhilfe e.V.
Raiffeisenbank Neustadt eG
IBAN: DE97 5706 9238 0000 3871 61
BIC: GENODED1ASN

Christiane H. 50 €
Eyleen M. 25 €
Dirk O. 100 €
Christiane H. 50 €
Marina s. 105 €
Martina 5 €
Sabrina Z. 50 €
Rosemarie und Roland S. 200 €
Silvia und Hans-Dieter 50 €
Martina K. 10 €
Karin und Siegfried C 30 €
Birgitt W. 20 €

Vielen Dank!

Ihr Mira-Tierhilfe Team