Unsere Junifahrt ins Tierheim

Liebe Mirafreunde,

endlich konnten wir nun auch wieder nach Rumänien fahren, um nach unseren Hunden zu schauen und auch die Neuankömmlinge selber kennenlernen.


Unsere Teammitglieder Nicole und Pamela machten sich auf die weite Reise nach Targu Jui.

Es wurden wie immer Straßenhunde gefüttert und diesen wurden auch Zecken und Flohmittel verabreicht. Unter diesen Parasiten leiden die Straßenhunde sehr.

     

Im Tierheim angekommen wurden die Spenden ausgeladen. Danke an all die Spender für diese tollen Spenden!

Es gab wie immer viel zu tun, alle Reisehunde wurden kontrolliert, weiterer Sonnenschutz wurde angebracht. All die neuen Hunde wurden fotografiert für unsere Homepage.

       

Zwei rumänische Frauen brachten zwei Welpen ins Tierheim, diese haben die beiden Welpen ausgesetzt auf der Straße gefunden. Wir hoffen, die Beiden überleben die kritische Welpenzeit und finden dann auch ein liebevolles Zuhause.

 

Am Tag vor der Abfahrt fuhren Nicole und Pamela nach Cocorova, um nach der kleinen Mutter und ihren Welpen zu suchen. Wir kennen die kleine Hündin schon länger und jedes mal hatte sie ein dickes Gesäuge und wir haben nie ihre Welpen gefunden. Sie war oft sehr abgemagert, wenn wir sie gesehen hatten und wir haben sie jedes mal sehr ungerne zurückgelassen.

Dieses mal hatten sie endlich Glück. Sie fanden das Versteck. Auf einem verlassenen Grundstück unter einem Plumpsklo fanden sie die 9 Welpen.

Die kleine Familie wurde eingepackt und zog nun zu uns.

  

Bis vor drei Tagen ging es der Familie auch sehr gut.

Leider geht es der Mutter nun sehr schlecht. Sie hat eine Pankreatitis und frißt nichts mehr und hat auch keinen Milch mehr. Die Welpen sind noch sehr klein und wurden auch sofort zugefüttert, aber trotzdem sind von den 9 Welpen 5 gestorben :(. Die anderen 4 Welpen werden nun von einer erfahrenen Frau in Targu versorgt. Die Mutter ist jetzt in der Klinik.

Am Samstag hieß es dann Abschied nehmen vom Tierheim. Die Reisehunde stiegen ins Auto ein. Das ist für die Hunde immer recht aufregend und natürlich auch verunsichernd, kennen doch einige nur ihre Zwinger. Aber wir versuchen es den Hunden immer so angenehm wie möglich zu machen. Sie werden gut versorgt während der Fahrt.

  

Die Hunde wurde schon sehnsüchtig von ihren Familien erwartet und die Freude war groß von den Familien diese endlich zu sehen und in die Arme nehmen zu können.

  Palja brauchte allerdings eine extra Aufforderung um auszusteigen

Hier ein paar Bilder von den Hunden, die nun ein geliebter Familienhund sind. Danke an alle Adoptanten und Pflegestellen, die uns und unserer Arbeit vertrauen und unseren Schützlingen ein schönes Zuhause geben. So können nun andere Hunde von der Straße nachrücken.

     

Neu zu uns eingezogen sind zum Beispiel diese 9 Welpen, die in einem Sack vor das öffentliche Tierheim von Targu gelegt wurden. Dort wären sie ganz schnell gestorben. Dort überlebt kein Welpe.

Und diese beiden Welpen wurden in  einem Sack in einer Schubkarre bei uns abgegeben…

 

Wir hoffen sehr, dass auch diese Hunde gesund bleiben und wir sie dann auch in die Rubrik ein Zuhause gefunden setzen können 🙂

Ihr Mira-Tierhilfe Team