Speranta unser Sorgenkind

Update 02. November 2018

es wird nun auch in Rumänien kälter. Vor allen in den Nächten. Speranta hat zum Schutz nun eine Jacke bekommen, damit er nicht auskühlt.


Sein Gesundheitszustand bessert sich weiterhin eher langsam.

Update 20.Oktober 2018

Sperantas Zustand hat sich etwas gebessert unter der Behandlung.

Auf den neuen Bildern sieht man ihn auf einem Spaziergang mit Luiza.


Update 11. Oktober 2018

Speranta geht es schon etwas besser. Aber der Genesungsprozeß dauert. Wir hoffen, dass Speranta bald auch einmal einen größeren Schritt in Richtung vollständiger Genesung macht.


 

Update 16.09.2018

Bei Speranta wurde  Babesiose diagnostiziert. Er wird nun behandelt und wir hoffen, dass der liebe Speranta sich bald wieder erholt.

Speranta wurde vor einigen Monaten völlig abgemagert und fast ohne Fell  in der Nähe eines Waldes gefunden.

Luiza brachte ihn ins Tierheim und er bekam einige Zeit das Antibiotikum Doxycyclin und eine Bravecto. Bei Hautproblemen hilft diese Kombination fast immer.

Speranta war auf einen guten Weg, er nahm zu und auch sein Fell wuchs langsam wieder. Er bekommt auch nur sehr hochwertiges Futter und er frisst auch sehr gut und ist agil.

 

Trotzdem magerte er nach ca 2 Monaten wieder ab und verlor wieder das bisschen Fell, welches  schon nachgewachsen war. Auch eine weitere Bravecto half nicht.

Wir haben daraufhin nochmal seine Blutwerte untersuchen lassen. Nur sein Leberwert ist erhöht, aber auch nicht sehr schlimm. Ein SNAP 4 Test war auch negativ.

Wir lassen ihm jetzt vorsorglich wieder das Antibiotikum Doxyclyclin geben und es scheint ihm auch wieder etwas besser zu gehen.

Wir lassen Speranta nun auch auf Babesiose und Leishmaniose testen, in der Hoffnung die Ursache seines Problems zu finden.

Wir werden weiter über Speranta berichten und hoffen, dass er bald gesund wird und dann hoffentlich auch bald sein Zuhause findet.

Ihr Mira Tierhilfe Team