Hanita und Swantje schwer verletzt gefunden / Update 08.12.2019

Update 05.12.2019

Es gibt gute Nachrichten von Swantje. Sie macht sich gut auf der Pflegestelle eines anderen Vereines.


Sie mußte noch einmal am Ellbogen operiert werden. Im Ellbogen befand sich noch ein Draht, der raus mußte.

Sie bekommt nun regelmäßig Physiotherapie und wir hoffen, dass sie sicherer wird beim Laufen und sich ihrem jungen Alter entsprechend immer mehr bewegen kann.

Danke noch einmal an alle, die Swantje und Hanita (diese wartet immer noch auf ein Zuhause) unterstützt haben!

Ihr Mira-Tierhilfe Team

 

Update 17. November 2019

Swantje ist nun gut auf ihrer Pflegestelle einer anderen Tierschutzorganisation angekommen. Zu finden ist die Aktualisierung und „Zuhause gefunden“.


Hanita ist noch im Tierheim. Sie sucht weiterhin ihre Chance und hofft, dass sie auch bald eine Chance bekommt. Wer kann ihr diesen Wunsch erfüllen?


Danke an alle Helfer und Unterstützer für Hanita und Swantje!

Update 22. Oktober 2019

Eine weitere Spende von 300 € ist eingegangen. Die Gesamtsumme der Spenden beläuft sich jetzt auf 1515 € und somit wurden die Tierarztkosten vollständig gespendet. Danke an alle Spender!


Danke für die weitere Hilfe von 100 € und 20 €. Die Gesamtsumme der Spenden beläuft sich nun auf 1215 €. 291,85 € sind derzeit noch offen.


Update 17. Oktober 2019

Neue Bilder von Swantje. Am 8. November wird sie aus der Klinik kommen.

Update 24. September 2019

Hier ein neues Bild von Swantje. Ihr geht es gut und wir planen sie am 10. Oktober zurück zu uns ins Tierheim zu holen. Laut der Tierärzte wird sie das eine Bein wieder benutzen können, aber durch die Verletzung eingeschränkt.

Bei dem anderen Vorderbein besteht auch weiterhin eine recht gute Hoffnung, dass sie auch dieses wieder benutzen wird, deshalb haben wir uns in Absprache mit den Tierärzten beschlossen dieses Bein nicht zu amputieren.

Swantje sucht nun ein liebevolles Zuhause. Wer kann hier helfen, dass sie den Winter nicht in Rumänien verbringen muß?

Update 30. August 2019

Weitere 100 € wurden gespendet. Vielen Dank!

Die Rechnung aus der Klinik haben wir nun auch bekommen. Sie betrifft den Klinikaufenthalt und Behandlungskosten von Swantje. Die Rechnung beläuft sich auf 624,35 €.

Abzüglich der schon eingegangenen Spenden, müssen wir noch einen Betrag von 511,35 € bezahlen.  Bitte helfen Sie uns diese Rechnung begleichen zu können. Vielen Dank.

Hier aktuelle Bilder von Swantje. Ob wir ein Bein eventuell amputieren müssen, steht derzeit immer noch nicht fest. Die Entzündungen sind aber nun fast raus aus ihrem Körper. Danke an alle die Swantje unterstützen und weiterhin helfen!

 

Update 23. August 2019

Es gingen weitere Spenden für die Tierarztkosten ein. Somit sind wir bei einer Gesamtsumme von 885 €.

60 € wurde gespendet. Vielen Dank!

Update 16. August 2019

200 Euro wurden gespendet. Somit sind jetzt insgesamt 825 € gespendet worden. Vielen Dank!

Die vorläufige Rechnung beträgt 872 €, da sind aber ein Großteil der Bukarester Tierklinikkosten für Swantje noch nicht enthalten. Wir haben von dort noch keine Rechnung erhalten.

Bitte helfen Sie uns weiterhin die Kosten für diese Behandlungen zu zahlen. Vielen Dank!

Spenden bitte mit dem Betreff „Tierarztkosten Swantje und  Hanita“ auf unser Vereinskonto überweisen.

Mira Tierhilfe e.V.
Raiffeisenbank Neustadt eG
IBAN: DE97 5706 9238 0000 3871 61
BIC: GENODED1ASN

Update 15. August 2019

Wir haben neue Bilder von Swantje aus der Klinik in Bukarest bekommen.

Es sind wurden bis jetzt für Hanita und Swantje 625 € gespendet. Vielen Dank! Hanita ist auf einen sehr guten Weg, bei Swantje hoffen wir weiterhin. Sie ist immer noch in der Klinik in Bukarest.


 Hanita nun bei uns im Tierheim

Bitte unterstützen sie uns weiterhin bei den Behandlungskosten. Vielen Dank!

Liebe Tierfreunde,

wir haben 2 angeschossene Hündinnen bei uns aufgenommen. Sie wurden schwer verletzt gefunden.


Leider schießen sehr viele Jäger auf Straßenhunde und töten diese oder verletzen diese dadurch schwer und meistens sterben diese Hunde über mehrere Tage jämmerlich ohne gesehen zu werden.

Hanita wurde schwer verletzt gefunden. Sie hatte mehrere Schrottkugeln im Körper. Ein Bein war nicht mehr zu retten gewesen.

Auch unsere liebe Swantje wurde angeschossen, beide Vorderbeine waren betroffen, auch sie wurde operiert.

Leider entzündeten sich beide operierten Beine, um ihr Leben zu retten mussten wir sie nach Bukarest in eine bessere Klinik bringen lassen.

Swantje ging es sehr schlecht, sie hat nicht mehr gefressen und hatte starke Schmerzen. In Bukarest wurde sie 3 Stunden nochmals operiert. Ob das eine Bein noch zu retten ist, ist derzeit noch nicht sicher. Wir hoffen, dass sie wenigstens das eine Vorderbein wieder benutzen kann.

Wir haben brauchen wirklich Hilfe bei der Bezahlung der Tierarztkosten. Wir können diese derzeit nicht begleichen. Wir haben als junger Verein sehr viele Kosten zu stemmen und wir haben keinerlei Reserven. Die Tierarztkosten belaufen sich derzeit 872 €. Diese ist noch nicht endgültig, da Swantje noch in der Klinik in Bukarest ist.

Wir werden hier weiterhin von Hanita und Swantje berichten.

Gerade die vielen Tierarztkosten sind heftig für uns. Aber wir können und wollen nicht an den kranken und verletzten Tieren vorbeigehen, da sie ohne Hilfe oft qualvoll sterben und keine Chance haben, um auf der Straße zu überleben.

Bitte helfen Sie uns und somit den Tieren, damit wir weiterhin unsere Hilfe in dem Maße weiterführen können.

Spenden bitte mit dem Betreff „Tierarztkosten Swantje und  Hanita“ auf unser Vereinskonto überweisen.

Mira Tierhilfe e.V.
Raiffeisenbank Neustadt eG
IBAN: DE97 5706 9238 0000 3871 61
BIC: GENODED1ASN

Vielen Dank!

Das Mira Tierhilfe Team