Erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Stadt Targu Jiu bei Kastrationen

Liebe Tierfreunde,

wir freuen uns sehr davon zu berichten, dass unser Besuch im März diesen Jahres beim Bürgermeister, die ersten Früchte trägt.


Dort wurde vertraglich vereinbart, dass die Stadt und wir als Tierschutzverein uns verpflichten zusammen, dass Straßenhundproblem in Targu Jiu durch Kastrationen langfristig zu lösen.

Es hat etwas gedauert, bis von Seiten der Stadt nun alles organisiert wurde, aber nun wird gestartet.

Die Stadtverwaltung von Targu Jiu hat Flyer gedruckt, auf denen informiert wird, wie schnell sich eine unkastrierte Hündin und auch eine  Katze sich vermehren.

Diese Flyer werden nun inklusive Aufklärung von Polizisten in der Stadt verteilt und die Bevölkerung wird auch über ihre rechtliche Verpflichtung zur Kastration hingewiesen. Die Menschen reagieren sehr aufgeschlossen und in den ersten Tagen kamen schon viele Menschen, um ihre Tiere kastrieren zu lassen.

Auch die Straßenhunde sollen nach und nach mit Hilfe der Stadt eingefangen, kastriert und wieder zurückgesetzt werden.

Wir unterstützen dies auch mit Fallen für Katzen und auch Hunde.

Ein Teil der Kosten kommen auch auf uns zu. Wir sind also dringend auch auf ihre Unterstützung angewiesen, damit dieses großartige Projekt erfolgreich weiter geführt werden kann.

Wir bitten dringend um Spenden mit dem Betreff „Kastrationsaktion Targu Jiu“ auf unser Vereinskonto:

Mira Tierhilfe e.V.
Raiffeisenbank Neustadt eG
IBAN: DE97 5706 9238 0000 3871 61
BIC: GENODED1ASN

Alle anderen Kastrationsaktionen in den Industriegebieten rund um Targu Jiu gehen weiter, so lange unsere finanziellen Mittel reichen.

Ihr Mira-Tierhilfe Team