Ein erneuter Arbeitseinsatz im Tierheim geplant / Update 14.03.2020

Liebe Mirafreunde,

wir freuen uns sehr, dass es einen weiteren erfolgreichen Arbeitseinsatz in unserem Tierheim gegeben hat.


Einen großen Dank an Birgit, Karl und Peter und natürlich an all die vielen Spender für das Material!

Es wurde sehr, sehr viel geschafft. Zwei Unterstände wurden gebaut und zwei Sonnendächer.

10 neue Türen wurden eingebaut. Wer schon mal Vorort war, weiß wie wichtig diese im Arbeitsalltag sind. Diese provisorischen Türen mit jeweils drei Karabinerhaken sind einfach nur furchtbar und sehr zeitaufwendig.

Durch die Hilfe von unseren beiden fleißigen Männern konnten wir nun auch ein Katzenzimmer vorbereiten. Noch ist dieses belegt durch 3 Hunde, aber wenn diese umgesetzt oder vermittelt sind, können wir dort Katzen unterbringen. Die Tür wurde ausbruchsicher gemacht und durch ein engmaschiges Gitter zusätzlich geschützt. Gleiches wurde mit dem Fenster gemacht.

An den beiden letzten Tagen haben wir „nur“ Sand in die Zwinger gefahren. Über 30 t. Mit oft langen Wegen. Das war körperliche Höchstleistung von den Beteiligten. Wir hatten trotzdem viel Spaß dabei und das Ergebnis hat uns immer wieder erneut motiviert weiter zu machen. Es ist eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität für die Hunde. Auch das Säubern der Zwinger wird dadurch sehr viel besser.

Vor dem Sand aufschütten haben wir allerdings die Zwinger sauber gemacht.

Dann kam der Sand 🙂

Wir haben gut 10 cm dick Sand aufgefüllt in den Zwingern. Die Hunde haben sich so sehr darüber gefreut. Viele haben sofort angefangen zu toben, manche haben allerdings gewartet bis wir ihr „Wohnzimmer“ endlich verlassen.

Die Männer waren so schnell, dass wir nochmal drei Fuhren Sand nachgeordert haben 🙂

Im Herbst soll es weiter gehen, da wir nicht alle Zwinger geschafft haben, die Flächen sind einfach zu groß. Aber die wichtigsten Zwinger wurde schon gemacht.

Wir sind doch schon ziemlich stolz auf das Endergebnis 🙂

 

Tausend Dank an Birgit, Karl und Peter für diese große Hilfe!

Etwas erschöpft, aber trotzdem zufrieden mit dem Erreichten gab es am letztem Abend ein gemeinsames Abendessen auch mit Luiza und unserem Arbeiter Ovidiu.

Euer Mira-Tierhilfe Team

 

 


Update 1. März 2020

Herzlichen Dank ! Wir haben es gemeinsam geschafft !
Elfriede S. hat die restlichen offenen Kosten in Höhe von 450 € übernommen.


Update 24. Februar 2020

Fast geschafft! Es fehlen nur noch 450 € und dann können wir das komplette Material kaufen.

Birgit A. hat 550 € gespendet
Brigitte L. hat 300 € gespendet
Gerd A. hat 200 € gespendet
Dirk. O. hat hat 50 € gespendet
Andrea M hat 100 € gespendet
Elke W. hat 50 € gespendet
Bettina M. hat 50 € gespendet.
Vielen Dank!

Es fehlen noch 950 €.


Update 28. Januar 2020

Leider sind bis jetzt noch keine Spenden für unseren nächsten wichtigen Tierheimeinsatz eingegangen.

Bitte helfen Sie uns, dass wir diese wichtigen Bauarbeiten im Tierheim vornehmen können.

Es sind noch Arbeiten dazugekommen. Für die zwei neuen Zwinger für die Costicahunde wollen wir dringend auch je einen Unterstand bauen, damit das Futter immer trocken steht und die Hunde im Sommer auch Schatten haben. Dies wäre so jetzt nicht gewährleistet.

Wenn es das Tierheim aus Platzgründen zu läßt, planen wir auch drei Hunde aus der Halle aus einem ca 12 qm großen Raum umzusetzen, damit wir dort ein Katzenzimmer einrichten können. Die Situation mit den 8 Katzen für Costica hat uns gezeigt, dass wir auch immer mal wieder Katzen unterbringen müssen.

Es würde sich dort sehr gut anbieten. Da dort auch schon Regale vorhanden sind. Auch dafür bräuchten wir unsere Männer, da das Fenster gesichert werden  und die Tür engmaschiger gemacht werden müßte.

Bitte helfen Sie unseren Tieren in Targu! Vielen Dank!


Liebe Mira Freunde,

wir planen einen erneuten Arbeitseinsatz in unserem Tierheim. Unsere fleißigen Männer sind startbereit und wollen wie immer ehrenamtlich helfen.

Wir planen weitere 10 Türen zu bauen. Es gibt immer noch Türen die mit drei Karabinerhaken pro Tür geöffnet werden müssen. Das ist sehr zeitaufwendig und  so manches mal verzweifelt man an diesen Teilen, weil man sie einfach nicht aufbekommt. Im Winter frieren bei Schnee die unteren auch noch zusätzlich ein. So dass man dann die Zaunfelder nur aufbiegen kann.

Hauptaugenmerk liegt dieses mal auf das Auffüllen der Zwinger mit einer dicken Sandschicht. Die Hälfte unserer Zwinger liegt bei Regenwetter teils unter Wasser oder ist voller Matsch.

Dies ist für die Hunde sehr schlecht. Sie sind dadurch dauerhaft nass und das Risiko zu erkranken steigt dadurch auch an. Oft setzen sich die Hunde deshalb auch schon auf die Hüttendächer.


Durch eine dicke Sandschicht kann das Wasser gut ablaufen und es hat noch den Vorteil, das man die Zwinger vom Kot sehr viel besser reinigen kann. Auch ist es immer gut, wenn von Zeit zu Zeit ein neuer Boden in die Zwinger kommt, weil dieser durch die Ausscheidungen der Hunde auch irgendwann anfängt zu riechen.

Die Hunde gehen dadurch auch oft nass in die Hütten und das Stroh muss sehr viel schneller ausgewechselt werden. Es ist ein großer Unterschied für die Hunde, ob ein lockerer dicker Sandboden in ihrem Zwinger ist oder ein fest getretener alter mit Fäkalien durchtränkter Boden.

Und ein weiterer Grund ist der Spassfaktor der Hunde :). Wer es schon mal erlebt hat, wie Hunde auf frischen Sand reagieren, weiß wie glückliche Hunde aussehen. es ist immer auch ein Lohn für die schwere körperliche Arbeit.

Einen Unterstand wollen wir noch bauen. Die Fläche ist zu frei und zu sonnig und im Winter zu ungeschützt. In einem kleineren Zwinger müssen wir noch dringend ein Sonnendach bauen.

Auch wollen wir beschädigte Hundehütten reparieren, damit diese weiterhin lange halten.

Da wir auch ziemliche Flächen im Tierheim haben, kommt so einiges an Sand zusammen welchen wir brauchen.

Geplant ist der Einsatz Ende Februar/ Anfang März.

Der Materialeinsatz beträgt ca 1750 €. Die Männer bezahlen wie immer ihre Fahrkosten und Unterkunft selber! Danke dafür!

Spenden bitte mit dem Betreff „Material Tierheim“ auf unser Vereinskonto überweisen. Vielen Dank!

Mira Tierhilfe e.V.
Raiffeisenbank Neustadt eG
IBAN: DE97 5706 9238 0000 3871 61
BIC: GENODED1ASN

Vielen Dank!

Ihr Mira-Tierhilfe Team